Ist das Vorschubleisten?

Am 10. Juli habe ich einen Beitrag gepostet: http://elisabetta2.twoday.net/stories/aerger-nichts-als-aerger/
in welchem ich mich über die fehlende Moral jener Menschen beklagte, welche während des Urlaubes mein Auto beschädigten.

Nach der Schadensmeldung bei meiner Versicherung, bekam ich am nächsten Tag folgende Mail zugesandt:

Sg Kunde,
der Vorfall vom 13.07.2012, wird unter Nr. 12-.......... Sparte Vollkasko, bearbeitet. Haben Sie Interesse an einer Ablösezahlung , rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!........... Versicherung AG, Sitz: Wien, reg. HG Wien


Bei meinem Anruf am nächsten Tag und die Frage, was ich mir unter dieser Ablösezahlung vorstellen darf, sagte die Dame wortwörtlich: "Ein Sachverständiger wird den Schaden begutachten und ihnen dann sagen, mit welcher Ablösesumme sie dann rechnen können".
Meine Frage, wer denn nun das Auto reparieren würde, beantwortete sie folgendermaßen: "Viele Leute lassen den Schaden, wenn er nicht allzugross ist, einfach bestehen und kassieren lieber das Geld, andere wiederum reparieren selbst oder sie lassen es Privat machen" --> Privat ???

Da fallen mir sofort die Worte Pfusch und Schwarzarbeit ein - ist das denn nicht verboten???

Meine Antwort, dass ich sehr wohl die Reparaturwerkstätte, bei der ich das Auto erstanden habe, beauftrage den Pkw instand zu setzen, wurde nicht wirklich freundlich, aber doch, zur Kenntnis genommen.

P.S. Der Schaden befindet sich vornehmlich auf dem Dach und es ist eine Kostenfrage.
capra ibex - 19. Jul, 22:07

Siehst, und mir geht es genau umgekehrt.
Ich hätte sowas schon mal gerne in Anspruch genommen. Privat ist ja nicht gleich Pfusch, wenn man ein paar Freunde hat die wirklich rein privat (also beruflich was ganz anderes machen)Autobastler sind.
OK, war keine Vollkasko sondern normale Haftpflicht. Aber ich hatte nicht mal den Funken einer Chance an mein Auto heranzukommen, war laut Gutachter Totalschaden (aber nur weil es schon alt war und wenig wert), wurde von der Versicherung über die Wrackbörse verkauft. Ich hätte nur die Chance gehabt an mein Auto ranzukommen, wenn ich auf die Hälfte des Geldes verzichtet hätte.

Und bei den kleineren Schäden gehöre ich auch zu denen, die sie bestehen lassen, allerdings kassiere ich kein Geld, da keine Vollkasko.

Elisabetta1 - 20. Jul, 10:38

Schade für Dich ;-(

Ich nehme ja mal an, daß sich die Versicherung Kosten sparen möchte, denn die Reparatur auf dem Dach ist immer schwierig, weil ja der Himmel im Inneren ausgebaut werden muss......usw......usw......
Nur deshalb haben sie diese Ablösezahlung angeboten.
Geld könnte kann man ja immer brauchen, aber doch nicht auf diesem hinterlistigen Weg.
oceanphoenix - 20. Jul, 15:39

Hmmm ... ich hätte vermutlich

(wenn das machbar wäre) den Sachverständigen kommen lassen, von ihm die Aussage einholen, mit welcher Summe man rechnen könnte ... und dann hätte ich weiter überlegt. Natürlich kommt es auf die Art des Schadens an ..

und ich denk auch - wenn man jemanden kennt, der eine Ahnung hat von Autoreparaturen, und der das als Freundschaftsleistung (vielleicht im Gegenzug zu einer eigenen Freundschaftsleistung ihm gegenüber) machen kann, dann ist das eventuell für alle Beteiligten die günstigere Variante. Und kann auch gut funktionieren, wenn derjenige wirklich etwas davon versteht.

Und selbst die Werkstätten unterscheiden sich ja deutlich mit ihren Preisen ..da könnte man dann auch noch vergleichen, was die jeweiligen verlangen - und dann mit der Ablösesumme vergleichen.

Aber letztlich ist das natürlich alleine deine Entscheidung :-) Und wenn du es dort machen läßt, wo du das Auto her hast, dann ist alles "in einer Hand", die kennen deinen Wagen und du hast vermutlich auch weniger "Rennerei".

Ganz liebe Grüße zu dir :-)
Ocean

oceanphoenix - 20. Jul, 15:42

jetzt sehe ich auch

deine Antwort zu dem vorigen Kommentar - OK, den Himmel wieder richten, das ist sicher ziemlich schwierig und da ist ein Fachmann dann wohl die bessere Lösung. Deswegen meinte ich anfangs, es kommt auf die Art des Schadens an ..

die Versicherungen bieten das vermutlich generell immer allen Geschädigten an, und für manche passt das Angebot vielleicht sogar - für andere eben wieder gar nicht ....
Elisabetta1 - 20. Jul, 19:07

Deine Bemerkung,...

..."alles in einer Hand", trifft für mich absolut zu. Ich habe wirklich keine Lust, nun von Pontius zu Pilatus zu laufen und zu recherchieren, welche Werkstatt um wieviel billiger sei. Ich denke, wozu zahle ich monatlich die Prämie für die Vollkaskoversicherung, dann soll die Versicherung den Schaden auch berappen.

Ich grüße Dich herzlich.
Lo - 20. Jul, 16:25

Alles in Ordnung...

Der Vorschlag der Versicherung ist rechtlich in Ordnung, nur die Formulierung der Dame am telefon war ungkücklich.
Also:
Du weist der Versicherung den Schaden der Höhe durch ein Gutachten nach.
Du als Geschädigte hast einen Anspruch auf Erstattung der Schadenkosten,
und zwar unabhängig davon, ob Du das Geld zur Reparatur verwendest - oder nicht.
Du bist auch nicht verpflichtet, den Schaden reparieren zu lassen,
weil Du mit Deinem Eigentum machen kannst, was Du willst.
Du kannst also das Geld nehmen und es verjubeln, sparen, verschenken.... ;-)
Allerdings: verkaufst Du später das Auto, wird der künftige Käufer den Kaufpreis wegen dieses Schadens natürlich mindern.
Dafür hattest Du allerdings das Geld.
Noch ein "Nachteil" bei Nichtreparatur durch eine Werkstatt:
die Versicherung wird Dir die Schadensumme (in Deutschland) nur netto überweisen, also ohne Mehrwertsteuer.
Zu recht, denn sie fällt in Wirklichkeit ja auch nicht an bei Nichtreparatur.
Da alle an einem Schaden Beteiligten einer Schadenminderungspflicht unterliegen, ist das alles völlig in Ordnung, wenn man Dir die Wahl lässt, was Du tun möchtest.
Es könnte ja auch sein, dass Du eine Werkstatt findest, die bereit ist, Deinen Schaden für weniger Geld zu reparieren, als Du erhalten hat.
Auch das ist in Ordnung. Du hast Dich dabei nicht einmal bereichert.

Die Formulierung der Dame am Telefon, die war vielleicht missverständlich.

Alles Gute!

Lo

Elisabetta1 - 20. Jul, 19:11

Vielen Dank,...

... für den umfassenden und klar zu verstehenden Kommentar.
Nachdem ich weder selbst reparieren kann, noch irgendjemanden kenne, der sich mit solchen Dingen befasst oder auskennt, vertraue ich auf die Werkstatt und lasse das Auto auch dort reparieren.
An die Mehrwertsteuer habe ich ja keine Sekunde gedacht und die ist doch mit 20% ganz beträchtlich.
Liebe Grüße
Mac7 - 21. Jul, 01:35

Mich würde mal interessieren

ob diese "Sachverständigen" / "Gutachter" nur für diese Versicherung arbeiten? Dann macht dieses dubiose Angebot Sinn, denn sie werden dann immer zu wenig begutachten.
Schlag vor, dass Du einen Sachverständigen bestellst, den die Vs bezahlen soll. Werden sie wohl ablehnen...
Es ist eine miese Welt ;-))

Lo - 21. Jul, 11:45

Bitte nicht immer so schlecht denken.
Dein Ratschlag, einen eigenen Sachverständigen zu nehmen, ist falsch und teuer.
Hier geht es nicht um einen Anspruch aus einem Haftpflichtschaden, den ein Anderer verursacht hat,
und für den d e s s e n Versicherung aufkommt.
Dann hat man das Recht auf einen eigenen Sachverständigen zu Lasten der generischen versicherung.
Hier handelt es sich um einen Vollkaskoschaden, den die eigene Versicherung bezahlt.
Und hierfür gibt es auch Regeln, die völlig normal und unverdächtig sind.
Versicherungen haben "eigene" Gutachter, aber auch fremde.
Frag am besten einmal einen Versicherungsfachmann.
Die Welt ist nicht nur immer schlecht.

Lo
Mac7 - 21. Jul, 13:16

Hallo LO

Mir fällt es aus unzähligen Erlebnissen mit Versicherungen schwer, zu glauben, sie würden sich in besonderer Weise um den Versicherten kümmern. Ein simples Beispiel: Dir wird unverschuldet Dein 7er BMW verunfallt. Als Ausgleich für die Reparaturtage bekommst Du aber nur einen 3er als Ersatzfahrzeug erstattet. Komisch?! Nein - Standardverhalten.

Und natürlich hat die Versicherung mit dem Angebot eines ihr "nahestehenden" Sachverständigen mittelfristig Kosteneinsparungen mit enormen Beträgen.

Und NEIN, die Welt ist wunderschön; es gibt nur zu viele, die das nicht erkennen und unlautere Vorteile suchen - leider.
Lo - 21. Jul, 14:23

Seit der deutsche Versicherungsmarkt durch das gemeinsame Europa "de-reguliert" ist, kann jede Versicherung hier in Deutschland ihr Versicherungspaket schnüren, wie sie will. Das heißt, Versicherungen sind nur noch schwer in ihren Leistungen vergleichbar.
Da gibt es Billigversicherer, deren Schutz auch wirklich "billig" ist.
Das merkt man meist erst dann, wenn man sie benötigt.
Da Geiz ja geil ist, schielt zum Jahresende beinahe jeder darauf, irgendwo noch günstiger versichert zu sein als bisher. Leistungsunterschiede bleiben dabei oft unbeachtet. Und die gibt es. Und wie!
Damit unterstelle ich nicht, dass Du billig versichert bist. Aber es gibt eben Riesenunterschiede in solchen Fällen, auch, was das Ersatzfahrzeug anbetrifft.
Und darum meinte ich das mit den üblichen Verallgemeinerungen.

Viele Grüße! :-)
Lo
Elisabetta1 - 21. Jul, 18:42

Hallo MAC7 und LO

Bei Versicherungen fällt es MIR etwas schwerer positiv zu denken, denn ich glaube, so wie ich auch, hat fast jeder Mal ein negatives Erlebnis gehabt.
Im vorliegenden Fall, bin ich vom Versicherungsbüro, das auf dem Gelände des Autohändlers "residiert", direkt zur Karosserieschmiede gefahren und der Meister organisiert den Sachverständigen.
Der Autohändler und die Versicherung haben ein Abkommen, wonach man als Kunde statt 500 € Selbstbehalt, nur 250 €uro berappen muss, wenn man den Schaden auch bei dieser Firma reparieren lässt.
Also ich würde sagen, dieser "Deal" ist sowieso "gepanscht" (umgangssprachlich für "etwas mischen") und wer nun den Gewinn davonträgt - bin hoffentlich ich. ;-)
Ich danke Euch beiden für Eure Einschätzung.
Jossele - 21. Jul, 19:20

3er statt 7er BMW, da fehlt mir jetzt ein bisserl das Unrechtsbewußtsein.
Der 3er fährt doch, und als Ersatz ist das doch, auch nicht so ohne.
Bitte aufwachen!
Elisabetta1 - 21. Jul, 19:49

Jossele ich kann's aufklären
BMW 760i Limousine 544 PS
BMW 335i xDrive 344 PS

also wenn das kein Unterschied ist?
;-)
Mac7 - 22. Jul, 17:07

@Jossele / Elisabetta

Das Beispiel war vlt ungünstig. Tatsache ist: man versichert das "teure" Vehikel - und bekommt als Ausgleich ein zwei Klassen billigeres. Mir ging es nur um die "Abwertung" seitens der Versicherung, nicht um die bajuwarischen Karossen, fahre ohnehin nur einen Franzosen.

@Elisabetta
Ach, Du bist so nett ;-)
Schenkst Du mir den 335ix? Bitte!
Mac7 - 22. Jul, 17:10

@Lo

Klar gibt es Unterschiede. Es soll auch noch "gute" Versicherungen geben. Wobei ich mich da dann insgeheim frage, wie lange noch, wenn alles nur über Billig-Konkurrenz abgehandelt wird. Ich denke, es ist z.B. bei "echtem" Eigentum (Immobile etc.), sehr sinnvoll sich an Versicherungen zu wenden, die nicht gerade erst vor fünf Minuten aus der Taufe gehoben wurden.
Elisabetta1 - 22. Jul, 18:53

@MAC7

Da bin ich mir nicht sicher, ob dieser 3er BMW mit Deinem Franzosen, in Bezug auf Komfort und Geräuscharmut wirklich konkurrieren kann.
Es soll ja nicht schlechter werden. ;-))
stoppl - 21. Jul, 18:50

ist doch eh' alles paletti
die versicherung zahlt
der schaden wird behoben
wozu dann die aufregung?

Elisabetta1 - 21. Jul, 19:41

Aufregung?

Es ist die Wortwahl, die etwas eigenartig war.
Wenn mir eine Versicherung unterbreitet ich könne den Schaden auch "Privat" reparieren lassen, dann finde ich dies sonderbar.
Einerseits ist in unserem Land Schwarzarbeit verboten, andererseits bekam ich diesen Hinweis.
Das war sie dann.........die Aufregung. ;-))

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

"......Auch gegen unkeusche...
treo - 30. Jan, 16:03
Danke!
Bis hoffentlich bald im neuerworbenen Blog. ;-)
Elisabetta1 - 20. Aug, 21:27
;-)
Elisabetta1 - 20. Aug, 21:27
Genau, lieber Jürgen!
Vielen Dank für die Wünsche und ich freue...
Elisabetta1 - 20. Aug, 21:26
*!
treo - 20. Aug, 13:34
Wenn ich das richtig...
. . . hast Du nicht den "Vermieter", sondern nur die...
stellinger - 20. Aug, 10:49
Toi Toi Toi! ;)
Toi Toi Toi! ;)
ekowa - 19. Aug, 18:56
Wohnraumerweiterung *gg*
siehe neues Weblog.
Elisabetta1 - 19. Aug, 14:23
wieso denn das?
wieso denn das?
oberansicht - 19. Aug, 10:38
ES IST SOWEIT
UND NACH EINER ANGEMESSENEN ÜBERSIEDLUNGSZEIT,...
Elisabetta1 - 19. Aug, 03:48

Web Counter-Modul

Archiv

Juli 2012
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 6 
 7 
 9 
11
13
14
16
17
20
21
23
24
27
28
29
31
 
 
 
 
 
 

Für Aphorismenbegeisterte

Eine wahre Fundgrube 1001 Aphorismen gibt es hier: www.zitat.net

Mein Leitspruch:

Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum. (*Marc Aurel*)

Mail_Box

Vangelis2211 ät gmail.com

Mein Haustier

Suche

 

Status

Online seit 3206 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 30. Jan, 16:03

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren